Nachdem wir gestern den ganzen Tag gemeinsam die Nachwuchsturnerinnen der AK 12 bis 15 bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Heidelberg bestaunt haben, wurden heute einige unserer Turnerinnen bei der Meisterehrung des Rheinhessischen Turnerbundes für ihre sportlichen Erfolge im letzten Jahr geehrt.

Rebecca Matzon
Kimberly Stadtmüller
Hanna Lipp
Jana Görgen
Paula Vega
Linnea Rein
Lotte Gretzler
Celina Berg

TTS Turnerinnen starteten erfolgreich in die Wettkampfsaison

Am Samstag, den 16. April 2016 stand für die Mädchen der Turntalentschule Bodenheim der erste Wettkampf in diesem Jahr an. Dabei starteten die Turnerinnen für ihre Heimvereine und holten zahlreiche Gaumeistertitel sowohl im Turngau Mainz als auch im Turngau Bingen.

An den vier Geräten Sprung, Boden, Balken und Barren zeigten die Nachwuchsturnerinnen der AK 6 bis 10 die Pflichtübungen des Deutschen Turnerbundes und ab AK 11 stand das Kürprogramm (CdP) auf dem Programm.

Wir wünschen "FROHE WEIHNACHTEN und bedanken uns bei allen die uns 2015 unterstützt haben!
????DANKE!!!

Wir suchen für die Nachwuchsgruppe der TTS Bodenheim noch Mädchen der Jahrgänge 2009, 2010 und 2011, auch gerne aus anderen rheinhessischen Vereinen. Bei Interesse an einem Probetraining melden Sie sich bitte unter der Email .

05.12.15 / Text und Bild DTL - Turnen National
„Bundesligafinale in Karlsruhe / Vierter Platz für die jungen TGM-Turnerinnen“
MTV Stuttgart verteidigt Titel bei den Frauen / Herrentitel geht nach Straubenhardt
Zum Auftakt des diesjährigen DTL-Finals in der Karlsruher Messehalle 2 gewann der MTV Stuttgart nach einem Turnkrimi die Deutsche Meisterschaft bei den Frauen mit 213,15 Punkten. Der Gastgeber, die TG Karlsruhe-Söllingen, verpasste die erste Meisterschaft um zwei zehntelpunkte und holte sich mit 212,95 Punkten die Silbermedaille. Platz drei ging an den TuS Chemnitz-Altendorf mit 206,60 Punkten vor der TG Mannheim mit 196,25 Punkten. Auch in der inoffiziellen Einzelwertung siegte mit Elisabeth Seitz eine Stuttgarterin. Seitz kam auf 57,15 Punkten. Platz zwei ging an Sophie Scheder (TuS Chemnitz-Altendorf) mit 55,85 Punkten vor Leah Grießer (TG Karlsruhe-Söllingen) mit 54,70 Punkten.

Text TG Mannheim....
Im Finale der vier besten deutschen Teams der DTL (Deutsche Turn Liga) landeten die Turnerinnen der TG Mannheim erwartungsgemäß mit 196,25 Punkten auf dem vierten Platz hinter dem alten und neuen deutschen Meister MTV Stuttgart (213,15 Punkte), der TG Karlsruhe-Söllingen (212,95 Punkte) und der TuS Chemnitz-Altendorf (206,60 Punkte). „Mit den gegebenen Voraussetzungen, gab es bereits im Vorfeld keine Diskussion über Platz 3“ so Cheftrainerin Claudia Rödinger-Schunk. Ihr jüngstes Team der Bundesliga hatte es bis ins Finale geschafft, das zu Ende gehende Jahr 2015 hatte zu viele Unwägbarkeiten und auch Verletzungssorgen mit sich gebracht.

Turnen: 15-Jährige möchte mit der TG Mannheim auch beim Bundesliga-Finale in Karlsruhe überzeugen

Rebecca Matzon wünscht sich beim Bundesliga-Finale eine gute Team-Leistung. Ein Podestplatz wäre die Krönung.

Mannheim. Am Montag wurde Rebecca "Becca" Matzon 15 Jahre alt, am Samstag würde sich die Turnerin aus dem Mannheimer Leistungszentrum beim Bundesliga-Finale in Karlsruhe gerne selbst beschenken: "Ich wünsche mir, dass mein Team sein Bestes gibt und ich fehlerfrei durch mein neues Programm komme." Ob das - wie in den vergangenen drei Jahren - wieder fürs Podest reicht, ist von untergeordneter Bedeutung. "Das kann man nicht erwarten, wir sind die jüngste der vier Riegen, aber im Turnen weiß man nie, was alles passiert."

Im Aufstiegs-WK zur 3.Bundesliga in Bühl belegt das Team der KTV Rheinhessen-Pfalz mit 175,50 Punkten den 5. Platz und wird somit in der Saison 2016 wieder in der DTL-Regionalliga turnen. Für Rheinhessen war nur Franzi (Stadecken) am Start. Hanna und Kimberly (Bodenheim), sowie Maya (Gau Algesheim) konnten krankheitsbedingt nicht antreten.

Nach dem misslungenen 1. Wettkampf erreichten die Mädels beim 2. WK in Backnang einen sehr guten 2. Platz. Vor allem Dank der tschechischen Turnerin die - obwohl nur für Balken vorgesehen - nach überstandener Verletzung auch Sprung und Boden absolvierte und so das Punktekonto zu verbessern half. Dank der Stärke als Team, wobei jeder jeden lautstark anfeuerte und unterstützte, war der sensationelle 2. Platz hinter 3.-Liga-Absteiger Karlsruhe-Söllingen Realität geworden.

Bei den diesjährigen Rheinhessenmeisterschaften haben alle drei Mannschaften der TTS Bodenheim die Quali zu den RLP-Meisterschaften erreicht. Die Jüngsten der Pb-Stufen starteten im WK102 in zwei Mannschaften gegeneinander.

Mannschaft I

mit Linnea, Lotte, der verletzten Paula die nur am Barren zum Einsatz kam und mit Verstärkung von Nana schaffte es dieses Mal auf Platz eins und wurde Rheinhessenmeister.

Mannschaft II

mit Nina, Line, Judith und Romina erreichte Platz zwei von insgesamt fünf Mannschaften.

Im WK101 Kür nach CdP starteten die ältesten der TTS, Hanna, Jana und Maya. Sie wurden ebenfalls Rheinhessenmeister.

Aktuelle Nachrichten

Jumping Fitness Circuit

Jumping Fitness Circuit ist eine Weiterentwicklung des bereits bekannten Jumping Fitness Basic.

Weiterlesen ...

Der TV Bodenheim in der Presse

 
 

Turntalentschule jetzt mit A-Lizenz Trainerin

Herzlichen Glückwunsch

Kerstin Sinsel hat die A- Lizenz für das Kunstturnen weiblich beim DTB erworben.

Weiterlesen ...