Liebe Handballfreunde,

die Saison 2016/17 steht vor der Tür und alle im Verein freuen sich, dass es bald wieder los geht.

Der TVB geht in der neuen Saison mit 10 Jugendmannschaften an den Start, wobei ein deutliches Gefälle in der Quantität vom männlichen zum weiblichen Beriech festzustellen ist.

Sieben Jugendteams des vermeintlich „starken Geschlechts“ werden ab September in den verschiedenen Alters-und Leistungsklassen um Tore und Punkte spielen und kämpfen. Von den Minis bis zur B-Jugend ist alles besetzt. Bei den männlichen Minis werden gar drei Mannschaften an den Start gehen, klasse!!!

Besonders erfreulich ist, dass die angestrebte bessere Verzahnung von Aktiven und Jugend bereits greift. Die ersten Spieler unserer talentierten B-Jugend haben schon bei Herren 1 und 2 ins Training geschnuppert und dabei positiv auf sich aufmerksam zu machen gewusst. Das weckt Hoffnung für die nächsten Jahre!

Bei der männlichen E-Jugend haben wir uns dazu entschieden trotz eines sehr großen Kaders (über 20 Kinder) nur mit einer Mannschaft in die Runde zu gehen. Aus den Erfahrungen der letzten Jahre hat sich gezeigt, dass es gerade in dieser Altersklasse doch immer recht viele Absagen für die Spiele gibt, hinzu kommt bei dieser Mannschaft, dass ziemlich genau die Hälfte der Jungs parallel auch Fußball spielt. Hätten wir 2 Mannschaften gemeldet wären wohl wieder diverse Spielverlegungen oder Absagen auf die Handballabteilung zugekommen und da greift der HV-R den Vereinen ja bekanntlich gerne und tief in die Geldbörse ;)

Die männliche  D- und C-Jugend starten ebenfalls voller Tatendrang in die neue, hier würde man sich allerdings noch über den ein oder anderen neuen Mitspieler freuen, wer also Interesse an Handball hat und zwischen 10-14 ist, einfach mal die Homepage der Handballer besuchen, die aktuellen Trainingszeiten und Ansprechpartner findet ihr dort!

 

Einzig eine männliche A-Jugend fehlt. Diese Lücke der weniger gut bestückten Jahrgänge 97-99 die nun schon einige Jahre in Folge für das Fehlen der ältesten Jugendmannschaft sorgt wird aller Voraussicht nach das letzte Mal auftreten.

Bei den „Mädels“ wird in der kommenden Runde jeweils eine Mannschaft in Bei E-, D- und C-Jugend die Fahne hochhalten, wobei gerade bei der E- und D-Jugend neue interessierte Mädels sehr gern gesehen sind. Auch hier gilt für alle Interessierten, Trainingszeiten und Ansprechpartner auf der Homepage.

Allgemein setzt sich leider ein negativer Trend fort, der um die Jahrtausendwende seinen Anfang nahm, nämlich, dass es immer schwieriger wird spielfähige Mannschaften zusammen zu bekommen.

Besonders bei den Mädels fällt dies extrem ins Gewicht. Der TVB steht hier allerdings nicht alleine da, im gesamten HV-R werden immer weniger weibliche Jugendmannschaften gemeldet, seit Jahren gibt es ab der C-Jugend nur noch eine Spielklasse auf Verbandsebene und im letzten Jahr konnte erstmalig in der weiblichen A-Jugend keine eigenständige Spielklasse des Verbands gemeldet werden. Auf den Jugendverbandstagen ist dies immer wieder ein Schwerpunkt, ein Patentlösung hierfür gibt es allerdings nicht.

 Die Gründe für dieses Problem sind vielfältig und schon unzählige Male beschreiben worden: Eine erhöhte Anzahl konkurrierender Angebote (tanzen, Fitnessstudio, Trendsportarten ohne verpflichtenden Trainingszeiten), die generell geringere Bereitschaft an festen Terminen verpflichtend teilzunehmen und seit neuestem „Pokemon Go“ fallen einem hier ein.

Hauptursuche ist aber die Einführung des Ganztagsschulsystems. Die „drop-out“ Rate beim Übergang von Grund- auf weiterführende Schulen hat sehr stark zugenommen und im Gegensatz zu früher ist es auf Grund  der zeitlichen belastung der Kinder zur absoluten Ausnahme geworden, dass ein Quereinsteiger als 5-oder 6. Klässler mit Vereinssport anfängt.

Am Ende meiner Einführung sei noch erwähnt, dass in der neuen Saison das ein-oder andere Heimspiel unserer Teams in der Halle am Gymnasium in Nackenheim ausgetragen werden muss, da die Sporthalle in Bodenheim durch andere Veranstaltungen im Oktober und November an vielen Wochenenden bereits geblockt ist. Für die nächsten Jahre muss hier eine bessere Absprache mit den anderen Vereinen und der Gemeinde getroffen werden, denn das Spielen in Nackenheim kann man nur als Notlösung betrachten. Ohne Tribüne, vernünftige Hallenuhr oder die (räumliche) Möglichkeit für die engagierten Eltern unserer Mannschaften ihren Kuchenverkauf durchzuführen ist es einfach kein gleichwertiger Ersatz für ein „echtes“ Heimspiel.

An dieser Stelle möchte ich mich jetzt schon einmal bei den Trainern, Schiedsrichtern Zeitnehmern und Eltern unserer „Handballkids“ bedanken, ohne Sie wäre die Durchführung einer erfoglreichen und spaßigen runde überhaupt nicht zu realisieren. Und das soll ja weiterhin bei uns allen im Vordergrund stehen, DER SPAß AM HANDBALL!

 

Euer Andi

 

Jugendvorstand Abteilung Handball 

TVB Kalender

Mitglied werden

Du findest unser Angebot toll und möchtest Mitgleid werden? Dann lade die Eintrittserklärung runter, fülle sie aus und gibt sie in der Geschäftsstelle ab. Schon kann es losgehen.

 

Für jeden was dabei.

Das richtige Training zur richtigen Zeit.