Saison 2018/2019  Herren I

 

Nach der Saison ist vor der Saison – und so blicken wir auf eine überaus erfolgreiche Runde zurück. Mit der erreichten Meisterschaft in der Rheinhessenliga und der Teilnahme an den Aufstiegsspielen wurde das gesetzte Ziel erreicht. Nach dem Ende der Aufstiegsrunde steht jetzt fest, dass wir auch in der nächsten Saison in der Rheinhessenliga spielen werden. Das Heimspiel wurde gewonnen, die beiden Auswärtsspiele gingen dagegen leider verloren. Dennoch war es ein tolles Erlebnis für die Mannschaft und den Verein vor vollen Rängen zu spielen. Gerade das Heimspiel gegen den Meister der Rheinlandliga stellte ein absolutes Highlight für Mannschaft und Trainer dar. Das lag in erster Linie und vor allem an der atemberaubenden Unterstützung der zahlreich erschienenen Zuschauer, die maßgeblich zum Erfolg des Teams beigetragen haben. Abgerundet wird dieses positive Fazit durch die Tatsache, dass auch unsere Damen eine überaus erfolgreiche Runde hinter sich gebracht haben und lediglich mit einem Tor an der Aufstiegsrunde vorbeigerauscht sind. Wir danken allen Unterstützern und Helfern, die ihren Beitrag zu diesem Erfolg geleistet haben von ganzem Herzen und freuen uns jetzt schon auf euren Einsatz in der nächsten Runde! 

Apropos neue Runde. 

Selbe Halle, selbe Liga – aber trotzdem ist doch einiges anders! Für uns gilt es, unsere Spielweise und Mannschaft neu auszurichten und die Weichen für die Zukunft zu stellen. 

Dass dies besonders schwierig ist, zeigen prominente Beispiele, auch aus anderen Sportarten. Für Verein, Trainer und Mannschaft stellt sich nun die Frage der zukünftigen Herangehensweise. Auf der Platte, aber auch neben dem Feld, fehlen wird mit Sicherheit der erfahrene emotionale Leader Armin Henke, der unseren Verein in Richtung Budenheim verlassen hat. Er wird dort als Spielertrainer bei der

  1. Herrenmannschaft einsteigen und somit auch erste Erfahrungen auf der Trainerbank sammeln können. Wir wünschen ihm einen guten Einstieg in seine Trainertätigkeit. Tane Seitz ist beruflich unterwegs - ob und wann er wieder einsteigen wird, ist aktuell unklar. Unklar ist auch, ob unser Routinier Gregor Nießner nochmals dauerhaft ins Spielgeschehen eingreifen kann. Dies sind 3 Säulen, die es zum einen sportlich zu kompensieren gilt, zum anderen werden sich andere Spieler stärker einbringen müssen, um die freien Führungsrollen besetzen zu können.

 Tatsache ist ebenfalls, dass einige verdiente Spieler nach langjähriger Vereinszugehörigkeit in den nächsten Jahren aus Altersgründen ausscheiden werden. 

Auffangen möchten wir diese aktuellen und zukünftigen Abgänge insbesondere durch Spieler aus unserer guten und motivierten A-Jugend. Hier stehen einige vielversprechende Talente vor der Tür und klopfen in dieser Saison an, zu einigen Einsätze in unserem Team zu kommen. In den ersten Wochen der Vorbereitung ist die Integration bereits weit fortgeschritten und die ersten guten Eindrücke konnten beim Trainerteam hinterlassen werden. Die genannten Spieler möchten wir langsam und behutsam an die Aktiven heranführen. Hierzu werden sicherlich auch viele Spiele in unserer zweiten Mannschaft zählen, da dort Fehler leichter verziehen werden. Gerade bei diesem Unterfangen müssen wir ein gutes Fingerspitzengefühl zeigen, da dies Momente sind, in denen ein Verein die größten Fehler machen kann und sich später alle fragen: „Wo ist denn unser Nachwuchs?“. 

Aber auch ihr, liebe Fans, Eltern und Sponsoren, seid hier gefragt! Es wird sicherlich nicht alles klappen und einige Zeit dauern, bis die neuen Mechanismen greifen. Bitte verfolgt das Credo, was auch der Mannschaft eingeimpft wird: 

  1. Handball besteht aus Fehlern! Ohne Fehler fallen (nahezu) keine Tore. Und jetzt mal Hand aufs Herz - Handball ohne Tore? Langweilig!!!
  2. Wir als Mannschaft wollen immer positiv bleiben! Handball soll Spaß machen. In einer positiven Atmosphäre ist es leichter, Erfolg zu haben!

 Bitte bleibt positiv wann immer es geht, akzeptiert Fehler und helft uns durch positive Stimmung und Aufmunterungen, die Fehler zu minimieren! Das Team dankt es euch! 

Vor den zuvor beschriebenen Hintergründen haben wir uns entschieden, nicht dem kurzfristigen, kurzsichtigen Erfolg hinterher zu laufen, sondern damit zu beginnen, die Weichen für die Zukunft zu stellen. Schon in den ersten Trainingseinheiten der Vorbereitung haben wir die Spieler der A-Jugend beteiligt, uns mit den Trainern der Herren 2 und der A-Jugend besprochen und versucht, die Mannschaften zu verzahnen. Hier sind wir am Anfang, aber auf einem guten Weg. Nach Ende der Vorbereitung werden wir dann mit den Erfahrungen aus den Trainingseinheiten und Trainingsspielen die Spieler den Herrenmannschaften zuordnen und die Spieler, soweit möglich, auch doppelt einsetzen. Hierin sehen wir auch unsere Aufgabe und Zielrichtung für die kommende Saison. 

Aber wer ist eigentlich „wir“? 

Wir, das ist das neue Trainerteam der Herren 1. Nach der letzten Saison wurde gemeinsam die Entscheidung getroffen, nach zwei erfolgreichen Runden – abgeschlossen als Vizemeister und Meister - nicht mit Jürgen Kleinjung in die neue Saison zu gehen. Für ihn kam Sven Engel neu zum Team. Sven ist ein alter Bekannter in Bodenheim, hat vor einiger Zeit bereits einmal die 1. Herren in Bodenheim trainiert und war viele Jahre als Jugendtrainer in Bodenheim sehr erfolgreich. In der letzten Saison noch als Trainer der männlichen D-Jugenden gemeinsam mit seiner Frau Miriam tätig, wird er nächstes Jahr nochmals eine Aktivenmannschaft betreuen. Tim Kuntz wird aus der Rolle des Co-Trainers der letzten Saison mehr Verantwortungen übernehmen und gemeinsam mit Sven im „Schwedischen Modell“ - also auf einer Ebene - die Leitung des Trainings sowie das Spielcoaching übernehmen. 

Trotz der Verjüngung der Mannschaft, der schrittweisen Neuausrichtung des Spielstils und der neuen Teamhierarchie möchten wir möglichst viele der Meisterschaftsanwärter der Rheinhessenliga schlagen und uns wieder im vorderen Drittel positionieren. Zu den heißesten Anwärtern auf einen vorderen Platz zählen wir hierbei allen voran Budenheim, Kirn, Osthofen, Bretzenheim und Nieder-Olm. Aber die letzte Saison hat gezeigt, dass die Rheinhessenliga immer ausgeglichener wird und tatsächlich jeder jeden schlagen kann.  Dieses Jahr hält für die rheinhessischen Handballfreunde eine abwechslungsreiche Saison bereit, bei der es wieder zu etlichen Überraschungen kommen wird. 

Wir werden alles dafür geben, schon im ersten Jahr des Umbaus vorne dran zu bleiben und erfolgreichen Handball zu spielen! Was dann dabei herausspringt, sehen wir am Ende der Runde! Freuen könnt ihr euch mit Sicherheit auf frechen, modernen, schnellen und ideenreichen Handball, der garantiert mit dem einen oder anderen Schmankerl garniert sein wird! Im Idealfall dann sogar aus einem deutlich stabileren und variableren Abwehrverbund ;-) 

Der Grundstein hierfür wird in der Vorbereitung gelegt. Der erste, sieben Wochen andauernde, Block verlief sehr gut. Die Stimmung und der Zusammenhalt in der Mannschaft sind großartig. Ein erstes Trainingslager mit Grillen sowie ein gemeinsames Spieletraining mit Damen, Herren 1 und 2 sowie der A-Jugend haben unsere Vorbereitung eröffnet. In den ersten Einheiten konnten wir Grundlagen in den Bereichen Fitness und Ausdauer legen und einen ersten Eindruck vom neuen Spielstil vermitteln, welcher in Testspielen gegen vermeintlich kleinere Gegner gut umgesetzt wurde. Nach einer zweiwöchigen Pause werden im 2. Block viele Trainingseinheiten, ein weiteres Trainingslager in Kirchheim (gemeinsam mit unserer Damenmannschaft) sowie Trainingsspiele gegen stärkere Gegner folgen. Hierbei wird es darum gehen, die zuvor gelegten Grundlagen im individuellen Bereich sowie in der Kleingruppe auf das Spiel im Verbund zu übertragen und unsere Abwehr einzuspielen. 

Danke an dieser Stelle auch für die finanzielle Unterstützung durch unseren Verein, die uns unter anderem das gemeinsame Trainingslager mit den Damen 1 erst ermöglicht! 

Wir hoffen weiterhin ohne große Verletzungen durch die Vorbereitung zu kommen, um vollzählig beim ersten Saisonspiel zu Hause gegen Osthofen antreten zu können. 

Wir sind auf einem sehr guten Weg – aber noch lange nicht am Ziel! Lasst uns dran bleiben und die Grundlage für eine tolle Zukunft legen.

Wir sind für jeden dankbar, der uns, in welcher Form auch immer, auf diesem Weg unterstützt! Insbesondere bei den Spielen hoffen wir, dass unsere Auftritte gegen Kirn und Irmenach vor voller Halle Lust auf mehr gemacht haben und wir möglichst viele von euch im neuen Jahr wieder begrüßen dürfen, wenn es wieder heißt:

 

Auf geht’s – Ab geht’s!

 

Euer Trainerteam der Herren 1

 

Sven Engel   und  Tim Kuntz

TVB Kalender

Keine Einträge gefunden

Mitglied werden

Du findest unser Angebot toll und möchtest Mitgleid werden? Dann lade die Eintrittserklärung runter, fülle sie aus und gibt sie in der Geschäftsstelle ab. Schon kann es losgehen.

 

Für jeden was dabei.

Das richtige Training zur richtigen Zeit.